CR Immobilien :: Immobilien rund um den Bodensee - Unteruhldingen

 
05.10.2009

Tiefe Langfristzinsen nutzen!


Seit Monaten senden Aktien- und Anleihemarkt sehr unterschiedliche Signale an die Investoren. Die stärkste je gesehene Kurserholung hat seit März die großen Aktienindizes in nur sechs Monaten um über 50 Prozent ansteigen lassen. Diese V-förmige Erholung müsste jetzt auch von der Realwirtschaft nachvollzogen werden, damit sich nicht in einigen Monaten herausstellt, dass die Fantasie der Aktienanleger viel zu groß war. Gleichzeitig liegen die Renditen von langfristigen Staatsanleihen heute tiefer als im März, obwohl niemals in der Geschichte das Angebot an neuen Staatsanleihen und Unternehmensanleihen größer war als in diesen sechs Monaten. Auch wenn die Geldmarktzinsen inzwischen unter einem Prozent liegen, ist es doch sehr überraschend, dass die Investoren in Zeiten einer bewussten und auch öffentlich zugegebenen Gelddruckaktion der Notenbanken keine höhere Risikoprämie für langfristige Schuldtitel verlangen. Der Verdacht liegt nahe, dass die Großzahl der Investoren auf die wiederkehrenden Krisenbekämpfungsmaßnahmen der US-Notenbank und der Europäischen Zentralbank, nämlich die Leitzinsen kräftig zu senken, mit ihrem altbekannten Reflex reagieren: dies als Aufforderung zu sehen, sämtliche Anlageklassen zu kaufen und versorgt mit kostenloser Finanzierung zu spekulieren. Die Überschussliquidität im System, die ja zur Krise geführt hat, ist damit ein Jahr nach der Krise noch höher als zuvor und muss von den Zentralbanken irgendwann wieder eingesammelt werden. Wenn damit begonnen wird, kommt der echte Stabilitätstest für den Aktien- und Rentenmarkt. Bis dahin muss jedem Baufinanzierungskunden bewusst sein, dass er ganz klar auf Deflation setzt, wenn er die aktuell tiefen Zinsniveaus nicht zur langfristigen Absicherung seiner Kreditkonditionen nutzt. Denn kommt es nur ansatzweise zu einem Aufflackern von Inflationsbefürchtungen und zu ersten Zinsanhebungen der Notenbanken, dann werden die langen Zinsbindungen sehr deutlich nach oben ausschlagen.

Vor diesem Hintergrund bleibt es riskant, auf sinkende Baufinanzierungskonditionen zu spekulieren. Wir empfehlen daher, den Zinsrückgang in den nächsten Tagen konsequent zu nutzen und damit Kalkulationssicherheit zu erzielen. Der Wettbewerb unter den Banken führt weiterhin zu sehr attraktiven Konditionen über alle Laufzeiten.

Tendenz
kurzfristig: abwärts
mittelfristig: aufwärts



« zurück